Rezension – Das Heldenbrevier der Streitenden Königreiche

Halli Hallo und herzlich willkommen zu Schelmenstreich!

Das hier ist der erste Blogeintrag, den Sie auf dieser Seite lesen können und ich hoffe er weiß zumindest insoweit zu überzeugen, als dass Sie auch einen zweiten Blick – bei Gelegenheit – nochmals hierher werfen.

Worum geht es? Nun, ich beabsichtige unterschiedliche Blogbeiträge zu unserem gemeinsamen Hobby – Das Schwarze Auge – zu schreiben. Neben neuen (vielleicht aber auch mal alten?) Produkten bzw. der Produktpolitik als solcher, kann es immer wieder auch Berichte über Cons, aktuelle Entwicklungen & Diskussionen sowie allgemeine, kontextuale Gedanken zum schwarzen Auge geben.

Aber genug der allgemeinen Vorschau.

Um was geht es? 

Kürzlich habe ich das Heldenbrevier der Streitenden Königreiche gelesen. Es handelt sich um ein (netto) 157 Seiten starkes Büchlein im Vademecum-Format, welches mit ein paar hübschen S/W Illustrationen aufwartet. Beschrieben wird hierin die Reise der nostrischen Ritterin Brealatha von Hyttenhau sowie des Andergaster Recken Stanislaus von Tatzenhain, welche in getrennten Missionen unterwegs in den Streitenden Königreichen sind.

Die Erzählweise des Breviers erfolgt über Tagebucheinträge der beiden Protagonisten. Insgesamt ließt sich der Text ganz nett, mitunter sogar spannend. Dem Ziel des Büchleins, die Gegend in einer Art Roman-Erzählbericht-Mischform darzustellen, wird das Produkt durchaus gerecht. So sehr, dass ich es persönlich stellenweise etwas gezwungen fand. So war es beispielsweise durchaus interessant, die Mär von den Tiefenrössern in solcher Form aufbereitet zu lesen. Gleichsam jedoch wird die eigentliche Handlung eben sehr häufig durch solche beschreibenden „Ausflüge“ unterbrochen. Das mag so gewollt gewesen sein, aber die Mischung aus Reisebericht und Roman muss einem eben auch liegen.

Und wer soll das Produkt nun kaufen?

Gute Frage. Nachdem Sie sich bereits Regionalspielhilfe zu Nostergast – gegebenenfalls sogar in Form der limitierten Edition – gekauft haben, werden Sie hier nichts neues finden. Lesen können Sie es aus zeitvertreib-taktischen Erwägungen natürlich dennoch. Spaß wird das aber nur dann wirklich machen, wenn man eine große Begeisterung für Nostria und Andergast hat. Ich persönlich finde das Heldenbrevier als Ergänzungsmaterial zum Setting beziehungsweise der Stimmung der streitenden Königreiche aber sehr gut geeignet. Für einen Spielleiter, der das ein oder andere Abenteuer in Nostergast leiten will, ist es somit beinahe ein must-have des Premium-Rollenspiels. Spieler die sich etwas in die Region einlesen wollen, aber die RSH nicht in jedem Detail durchackern können/wollen, haben die Gelegenheit, über dieses Brevier in kurzer Zeit einen unterhaltsamen Einblick in die streitenden Königreiche zu erhalten.

Und nochmal zur Einordnung…

Das Produktportfolio zu den Streitenden Königreichen stellt sich folgendermaßen dar:

  • Die Streitenden Königreiche (Regionalspielhilfe)
  • Spielkartenset zu den Streitenden Königreichen
  • Landkartenset zu den Streitenden Königreichen
  • Abenteuer (Neue Bande und uralter Zwist)
  • Heldenbrevier der Streitenden Königreiche
  • Rüstkammer der Streitenden Königreiche
  • Sphärenklang – Die Streitenden Königreiche (Musiksammlung)

Meines Wissens nach ist noch folgendes geplant:

  • Ein Hörspiel
  • Ein Comic

Sie können also getrost eine umfängliche Tankfüllung investieren. Das kann man gut oder schlecht finden, in jedem Fall ist für ausreichend Material gesorgt.

img_20160924_191619

Fazit: Wer in Nostergast vertieft spielen will oder öfters Zug fährt, der ließt das Brevier.

Advertisements
Standard

2 Gedanken zu “Rezension – Das Heldenbrevier der Streitenden Königreiche

  1. Pingback: AdL: Rezi-Ratgeber, Nostergast-Wandel, Brevier-Bravour & Metaplot | Nandurion

  2. Pingback: Heldenbrevier der Streitenden Königreiche | Xeledons Spottgesang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s